Laterale Führung – Führen ohne formale Macht

Ob in der Projektleitung oder Teamkoordination: Das Führen ohne institutionelle Weisungsbefugnis, oft auch über Abteilungsgrenzen hinweg, ist heute vielfach gelebte Realität. Bedingt durch hohen Zeit- und Erfolgsdruck, unterschiedliche Interessenlagen oder dysfunktionale Kommunikation können in dieser besonderen Führungssituation Probleme entstehen, die durch ein aktiv beteiligendes und Kooperation förderndes Führen vermeidbar sind.

Sie lernen, wie Sie auch ohne formale Macht andere zu effektiver Zusammenarbeit, zur Kooperation und zu positiven Ergebnissen führen.

Inhalte:

  • Voraussetzungen und Bedingungen von Führung ohne Weisungsbefugnis
  • Kraftfeldanalyse, Interessen, Strukturen, Beteiligungen
  • Führen ohne Chef zu sein – die Erfolgsfaktoren
  • Kommunikativ führen – die eigene Wirkung steigern
  • Know-how zur Team- und Projektarbeit
  • Situative Führung, Akzeptanz und Kooperationsbereitschaft durch Beteiligung
  • Entscheidungsbildung beschleunigen
  • Bei widerstreitenden Interessen und Zielen ergebnisorientiert verhandeln.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Projektleiter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ohne formale Weisungsbefugnisse und disziplinarische Mittel führen und leiten.

Methodik:

Theoretischer Input, praktische Übungen zum Transfer in den Alltag

Leitung: Waltraud Gläser

Dauer: 2 x 1 Tag

Termine: 27.05.2014

Ort: Darmstadt