Kann man Widerstandsfähigkeit lernen?

Manche Menschen erleben starken Stress und Probleme, die sie jedoch nicht aus Gleichgewicht bringen. Woran liegt es, dass manche Menschen sogar Schicksalsschläge ertragen können, ohne daran zu zerbrechen? Ja, sie wachsen sogar an den Schwierigkeiten. Man spricht bei dieser Widerstandsfähigkeit auch von Resilienz.

Was macht solche Menschen aus, die sich von Schwierigkeiten nicht unterkriegen lassen? Sind sie so stark geworden, weil sie schon früh gelernt haben, mit Problemen umzugehen?

Man sagt, dass jeder diese Widerstandsfähigkeit lernen kann. Es gibt sogar sog. Resilienztrainings, in denen man lernt, wie man die eigenen Ressourcen nutzt, um sich gegen schwierige Situationen zu wappnen. Hier wird auch die Frage gestellt: Wie ist man früher mit Schwierigkeiten umgegangen und welche Strategien hat man genutzt?

Eine wichtige Ressource ist die Grundhaltung: Ist man davon überzeugt, dass das eigene Leben sinnvoll ist?  Ist man lösungsorientiert und zuversichtlich? Achtet man auf sich und seine Gesundheit? Aus der Grundhaltung lassen sich bereits Ressourcen erkennen und nutzen. Hinzu kommen persönliche Kompetenzen sowie Ressourcen im sozialen und Arbeitsumfeld. Wer diese Ressourcen aufbaut und pflegt, kann sich auch Schwierigkeiten und sogar Schicksalsschlägen leichter stellen.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Ressourcen nutzen Sie?

Mehr zum Thema lesen Sie auch im aktuellen Newsletter